Pojedinosti o zapisu

"Jakob der Luegner" - ein Vergleich zwischen dem Roman und dessen zwei gleichnamigen Verfilmungen

FFOS-repozitorij

Vidi informacije o repozitoriju  Pogledaj original
 
Polje Vrijednost
 
Naslov "Jakob der Luegner" - ein Vergleich zwischen dem Roman und dessen zwei gleichnamigen Verfilmungen
Jakob the Liar - a comparison between the novel and two film adaptations
Jakob lažljivac - usporedba između romana i dviju istoimenih filmskih ekranizacija
 
Autor Ivanković, Katarina
 
Tema HUMANISTIČKE ZNANOSTI. Filologija. Germanistika.
HUMANISTIC SCIENCES. Philology. German Studies.
Jurek Becker
Peter Kassovitz
Jakob der Luegner
Literaturverfilmung
Frank Beyer
 
Opis Jurek Becker ist einer der bekanntesten DDR- Schriftsteller und Drehbuchautoren. Seine Werke, die man der Trümmerliteratur zuordnen kann, haben ihn bekannt gemacht. Er schrieb zuerst ein Drehbuch mit dem Titel „Jakob der Lügner.“ Danach schrieb er es in den gleichnamigen Roman um und später entstand wieder eine zweite Drehbuchfassung, die Frank Bayer schließlich 1974 das erste Mal verfilmte. Im selben Jahr war die Premiereausstrahlung im DDR Fernsehen und im Jahr darauf kam der Film in die ostdeutschen Kinos. Diese filmische Adaptation war im Jahre 1977 für einen Oskar nominiert, in der Kategorie „Bester ausländischer Film“ und erhielt einen Ehrenpreis. Das Handlungsgeschehen dreht sich um den Juden Jakob Heym. Er behauptet ein verbotenes Radio im Ghetto zu besitzen. Dadurch schafft er den restlichen Bewohnern, in ihrem grauenvollen Alltagsleben, Hoffnung. In Beyers Literaturverfilmung wurden nur wenige Elemente hinzugefügt, verändert oder weggelassen. Er hält sich fast originalgetreu an den Roman. Im Jahre 1999 verfilmt der französisch-ungarische Regisseur Peter Kassovitz den Roman ein zweites Mal. Im selben Jahr kam er in die Kinos und war für den „Golden Trailer Award“ in der Kategorie „Bestes Drama“ nominiert. Kassovitz versuchte vielleicht Frank Beyers zurückhaltende Inszenierung zu übertreffen und wich an mehreren Stellen deutlich von der Romanvorlage ab. Das Ziel dieser Diplomarbeit war es Jurek Beckers Roman „Jakob der Lügner“ mit dessen zwei gleichnamigen Verfilmungen zu vergleichen. Beim Vergleich wurden die Unterschiede in der Handlung, der Zeit, den erzählten Räumen und den Figuren detaillierter analysiert. Es hat sich herausgestellt, dass die filmische Adaptation von Frank Beyer den Roman viel originalgetreuer verfolgt, als Peter Kassovitzs Literaturverfilmung. Dennoch haben beide Autoren den Roman auf eine angemessene Art und Weise umgesetzt.
 
Izdavač Sveučilište Josipa Jurja Strossmayera u Osijeku. Filozofski fakultet. Odsjek za njemački jezik i književnost.
Josip Juraj Strossmayer University of Osijek. Faculty of Humanities and Social Sciences. Department of German Language and Literature.
 
Suradnik Uvanović, Željko
 
Datum 2011-07-11
 
Vrsta resursa info:eu-repo/semantics/masterThesis
text
 
Format (na primjer PDF) application/pdf
 
Identifikator https://repozitorij.ffos.hr/islandora/object/ffos:2934
https://urn.nsk.hr/urn:nbn:hr:142:995640
https://repozitorij.ffos.hr/islandora/object/ffos:2934/datastream/PDF
 
Jezik ger
 
Prava http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
info:eu-repo/semantics/restrictedAccess